Online-Seminare der Verbraucherzentrale

Im Rahmen des Projektes „Get in!“ der Verbraucherzentrale NRW e.V. veranstalten wir an mehreren Terminen Online-Seminare zu den Themen: 

  • Schufa
  • Inkasso
  • Verträge
  • Einkaufen im Internet

Hier finden Sie die Einladungen mit weiteren Informationen (PDF).

Aufgrund unserer Förderung durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW können wir Ihnen diese kostenfrei zur Verfügung stellen. 

Verbraucherzentrale NRW 
Mintropstr. 27 
40215 Düsseldorf

Tel: 0211 3809379

Fax: 0211 3809242

rita.haertwig@verbraucherzentrale.nrw
www.verbraucherzentrale.nrw/getin

Kulturprogramm und Aktivitäten für Familien mit Fluchterfahrung in und um Paderborn

KEFB organisiert für Sie ein wöchentlich wechselndes Kultur- und Freizeitprogramm für die ganze Familie. Sie lernen gemeinsam mit anderen Familien die Stadt Paderborn und ihre Umgebung mit ihren vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten kennen. Die Aktivitäten sind vielfältig: Museumsbesuche, Kunstaustellungen, Stadtführungen, Sport, Picknick, Ausflüge, gemeinsames Kochen, Essen, basteln, malen und nähen und vieles mehr. Das Angebot richtet sich an Familien mit Fluchterfahrung.

Abgesehen von eventuell anfallenden Fahrkosten oder Eintrittspreisen ist die

Teilnahme kostenlos.

Sa, 08.01.2022 – 25.06.2022

Uhrzeit:  13:00-16:00 Uhr,  25 Treffen 

Gebühr: 0,00 € 

Anmeldung: https://www.kefb-kursprogramm.de, Kursnummer: K50KBSD001

Ansprechpartnerin: Angelika Hüppmeier (05251/50892691)

Kursort: kefb Paderborn, Giersmauer 21, 33098 Paderborn

Sprachkurse für 18- bis 27-Jährige mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung

Kurs „Sprache und Beruf“

für 18- bis 27-Jährige mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung

Sprachniveau (Einstieg): offen
Ziel: Sprachkompetenzen ausbauen und Berufsorientierung (Berufsfeld

Technik), Sprachzertifikat (TELC) möglich

Zeiten:

Zeitraum Wochentage Uhrzeit Inhalt
01.02. – 07.04.2022 jeden Dienstag und Donnerstag 14:00 – 16:30 Uhr Sprache im Beruf
11. – 14.04.2022 und
19. – 22.04.2022
jeden Tag 9:00 – 15:00 Uhr Werkstattprojekt
26.04. und 28.04.2022 Dienstag und Donnerstag 14:00 – 16:30 Uhr Nachbereitung des Werkstattprojekts

Ort: SBH West, Waldenburger Str. 19, 33098 Paderborn Anmeldung ab sofort bei:

Sue Looschelders, s.looschelders@invia-paderborn.de, 05251-122833

Die Teilnahme ist kostenlos.

Fahrtkosten in Höhe von monatlich 30,- € können übernommen werden.

Kurs „Sprache und Berufsorientierung“

für 18- bis 27-Jährige mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung

Sprachniveau (Einstieg): etwa A1
Ziel: Sprachzertifikat A1 bzw. A2 (TELC) und Berufsorientierung

Zeiten:

Zeitraum Wochentage Uhrzeit
01.12.2021 – 29.07.2022 Montag – Freitag 09:30 – 13:30 Uhr

Ort: SBH West, Waldenburger Str. 19, 33098 Paderborn

Anmeldung ab sofort bei:
Sue Looschelders, s.looschelders@invia-paderborn.de, 05251-122833

Die Teilnahme ist kostenlos.

Fahrtkosten in Höhe von monatlich 30,- € können übernommen werden.

Infoveranstaltungen für FlüchtlingshelferInnen

Bei der VHS Paderborn finden demnächst zwei Info-Veranstaltungen für ehrenamtlich Tätige in der Flüchtlingsarbeit.

–          Praktikums- und Ausbildungsakquise von Frau Kotthoff (Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Paderborn).  Der Vortrag richtet sich sowohl an die Multiplikator/-innen in der Flüchtlingsarbeit als auch an neu Zugewanderte und informiert über:

o   Akquisiteurenprojekte (Ausbildung, Praktikum, Praktikum Ü18)

o   Projekt SCHuBS (Schule und Beruf am Samstag) in den Bereichen Technik und Pflege

o   Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ für Geduldete und Gestattete zwischen 18 und 27 Jahren

Frau Kotthoff referiert über die Projekte und stellt auch einige Beispiele aus der Praxis vor. Nach dem Vortrag ist genug Zeit für Rückfragen eingeplant.

Datum: Dienstag, 5.10.2021; 10:00 – 11:30 Uhr  Ort: vhs am Stadelhof; Raum C01

–          Orientierung im Alltag – Basiswissen für junge neu Zugewanderte – Online Veranstaltung mit Frau Samimi (Verbraucherzentrale NRW): Frau Samimi informiert über Materialien für junge Geflüchtete, die das Ziel verfolgen die Alltagskompetenzen im frühen Spracherwerb aufzubauen. 

Datum: 14. Oktober 2021; Uhrzeit: 16-17:30 Uhr; Nach der Anmeldung bekommen Sie einen Link für die Veranstaltung. Teilnahme auch mit Handy möglich.

Interessierte bitten wir um eine Anmeldung unter: Tel. 05251 88-14300 oder per Mail: vhs@paderborn.de    

Deutschkurse für Menschen mit internationaler Geschichte

Die Volkshochschule Paderborn bietet Deutschkurse für alle an, die hier leben und noch kein oder nur wenig Deutsch sprechen. In diesen Kursen für Anfänger/innen und Fortgeschrittene vermitteln qualifizierte Kursleiter wichtige Redewendungen für typische Alltagssituationen (z.B. Familie, Einkauf, Wohnung, Haushalt, Arbeit, Arztbesuche, Freizeit usw.), grundlegende grammatische Strukturen und Informationen über die deutsche Kultur, damit Sie sich in Ihrer neuen Heimat bald weniger fremd fühlen.

Ab 13. September starten Deutschkurse auf den Niveaustufen A1 bis C1. Meist finden sie mehrmals wöchentlich von ca. 18.00 bis 19.30 Uhr in der Busdorfschule oder in der vhs im Riemeke (ehemals Georgschule) statt. Die Gebühr ist abhängig von der Zahl der Unterrichtseinheiten.

Kostenlose Einstufungstests bietet die VHS unter www.vhs-paderborn.de an. Diese ermöglichen eine klare Zuordnung zum passenden Kurs.

Anmeldungen nimmt die VHS unter 05251/88143-00, per E-Mail oder über www.vhs-paderborn.de entgegen.

Radeln für den Frieden

Auch in diesem Jahr werden wir wieder die Veranstaltung „Radeln für Frieden“ durchführen.  Wir, das sind die Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten der Stadt Paderborn zusammen mit dem Fachdienst MiCado und der Integrationsagentur des Caritasverbandes Paderborn e. V. Wir setzen so gemeinsam mit Ihnen ein Zeichen für Zusammenhalt und gegen Rassismus. Wer zum zweiten Mal teilnimmt, bringt bitte sein Trikot mit und erhält eine kleine Überraschung. Neu Mitwirkende bekommen ein Trikot kostenfrei ausgehändigt. 

Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns eine 20 km lange Radtour zu fahren und durch einheitliche Trikots ein Statement zu setzen: „Radeln für Frieden“. Dieser Slogan wird auf Ihrem Trikot stehen, das Sie bei der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten kostenfrei erhalten können.

Die Strecke verläuft vom Paderborner Maspernplatz über Benhausen nach Bad Lippspringe. Hier werden wir eine kleine Rast einlegen und anschließend über Marienloh zum Startpunkt zurückkehren. Eingeladen sind sowohl Sie, als auch Geflüchtete, die Sie unterstützen. In der Pause gehen wir in den Austausch, welche Bedeutung „Radeln für Frieden“ für Sie beinhaltet.

Es gelten die allgemeinen Empfehlungen zu Hygienemaßnahmen. Bitte denken Sie vor allem daran, 1,5m Abstand zur nächsten Person zu halten, sowie direkten Körperkontakt zu vermeiden. Sollten Sie am Tag der Veranstaltung Symptome aufweisen, die auf eine Coronainfektion hinweisen könnten, bitten wir Sie, von einer Teilnahme abzusehen. Wir werden Masken, sowie Hände- und Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung stellen.

Datum: Donnerstag, 23. September 2021

Uhrzeit: 14 bis ca. 18 Uhr

Treffpunkt (Start und Endpunkt): Vor der Paderhalle am Paderborner Maspernplatz  

Wir berichten im Rahmen des Antidiskriminierungsansatzes unserer Öffentlichkeitsarbeit im Nachgang der Tour digital und in den Printmedien über die Aktion. 

Da die Plätze auf 30 TeilnehmerInnen begrenzt sind, bitten wir um Anmeldung unter fluechtlinge@paderborn.de.

Wir freuen uns auf die Aktion und Ihre Teilnahme!

Kostenloser Deutschkurs für geflüchtete Frauen

am 30. August startet ein neuer kostenloser Deutschkurs für geflüchtete Frauen in den Räumlichkeiten des Grundschulverbunds Bonhoeffer-Heinrich in Schloß Neuhaus. Das unterrichtete Sprachniveau wird sich nach den Vorkenntnissen der Teilnehmerinnen richten.

Direkt im Anschluss an den Sprachkurs findet dort ein Eltern Café statt.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Flyern.

VHS Beratung zu Deutschkursen wieder in Präsenz möglich

Die vhs Paderborn hat ihre Corona bedingt unterbrochenen Allgemeinen Integrationskurse, Berufssprachkurse und Sprachförderkurse für Menschen mit internationaler Geschichte bereits gestartet und neue Kurse für das vierte Quartal in Planung. Eine Buchung dieser Kurse ist nur nach einem Beratungsgespräch möglich. Ab sofort bietet die vhs Paderborn Beratungsgespräche in Präsenz nach telefonischer Terminvergabe an. Bitte beachten Sie, dass weiterhin die allgemeinen Hygieneregeln auf der Grundlage der aktuellen Corona Schutzverordnung ebenso wie die Maskenpflicht beim Betreten des Gebäudes gelten.

Interessierte können einen Beratungstermin unter der Telefonnummer 05251 88-14300 vereinbaren. Die Mitarbeiter der vhs freuen sich darauf, Sie an der Eingangstür zur Geschäftsstelle am Stadelhof 8 empfangen zu können.

Video-Reihe zum ehrenamtlichen Engagement in der Paderborner Flüchtlingshilfe

Im Rahmen des Projektes „Gutes tun und darüber reden – jetzt auch digital“ sind Videos ent- standen, in denen Ehrenamtliche über ihre Tätigkeiten in der Flüchtlingshilfe berichten. Die Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten freut sich über das umfangreiche Engagement in der Flüchtlingshilfe in Paderborn. Vielen Dank an alle Ehrenamtlichen, die sich bereit erklärt haben, von ihren Erfahrungen zu erzählen und einen Einblick in das vielseitige Ehrenamt geben.

Josef Ernstberger
Als ehemaliger Bundesfreiwilligendienstleistender der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten ist Josef Ernstberger der Flüchtlingshilfe treu geblieben und engagiert sich in zahlreichen Projekten der Stadt.
„Als Ehrenamtlicher habe ich die gute Möglichkeit, mir meine Aufgaben selbst auszusuchen. Hier handle ich meistens nach der Devise, wo meine Stärken liegen und ich diese für die Hilfesuchenden einsetzen kann.“
– YouTube: http://youtu.be/HcEx1yoQiZA

Payam Sameni
Payam Sameni ist seit Anfang 2016 in Deutschland und seitdem ehrenamtlich im Kreis Paderborn und in der Stadt Paderborn aktiv.
„Was mir selber sehr am Herzen liegt, ist die Ausbildung. Ich finde es sehr wichtig, dass Flüchtlinge, die in Deutschland leben möchten, die Sprache lernen und eine vernünftige Berufsausbildung machen, damit sie auch eine gute Zukunft haben.“
– YouTube: http://youtu.be/9oa0_W8jDpk

Anna Engler und Christian Schmidt-Kronshage
Anna Engler (Biologin und Biomedizinerin) und Christian Schmidt-Kronshage (Jurist) engagieren sich seit Anfang 2020 im Projekt Urban Gardening, bei dem ein Nutz- und Ziergarten angelegt wurde.
Anna Engler: „Die Kinder, die so viel schlimmes erlebt und hinter sich haben, können sich immer noch so freuen. Sie freuen sich über die Menschen, sie freuen sich nicht über irgendwelche Gegenstände, sie freuen sich einfach, dass wir kommen, sie freuen sich über die Hilfe. Deswegen finde ich Ehrenamt einfach bereichernd. Es ist ja so schön, dass man etwas Neues erlebt, dass man sich selber weiterentwickelt und man bekommt einfach mehr als man gibt zurück.“
Christian Schmidt-Kronshage: „Ehrenamt ist für mich Bildungsurlaub. Bildung, weil ich etwas lerne von den Kindern mit denen ich umgehe, dass ich zuhöre, dass ich mich auf die einlasse, dass ich mit ihnen unbeschwert sein kann. Das ist eben nicht nur einseitig, dass ich etwas gebe, sondern ich selber habe für mich auch Genugtuung und Freude. Das Schöne an diesem Ehrenamt ist, dass man den Leuten Zeit schenkt.“
– YouTube: http://youtu.be/1kH7smIm5-8

Meint-Uden Carstensen
Als ehrenamtlicher Ausbildungs- und Berufspate engagiert sich Meint-Uden Carstensen seit Jahren besonders im Bereich der Arbeitsmarktintegration.
„Man baut Kontakt auf. Wichtig dabei ist, dass man den Kontakt auch hält und auf diese Weise ein gutes Vertrauensverhältnis entwickelt. Ich kann nur allen empfehlen, sich ehrenamtlich zu engagieren. Es ist natürlich Arbeit, aber eine sehr sinnvolle Arbeit anderen zu helfen.“
– YouTube: http://youtu.be/Qnp32vHV3iw

Dr. Manfred Borchert
Nach seinem Ruhestand als Zahnarzt hat sich Dr. Manfred Borchert ein neues Betätigungsfeld gesucht und ist seitdem in der Quartiersarbeit und in der Flüchtlingsbetreuung aktiv.
„Ein schöner Moment ist mir in Erinnerung geblieben als eine Familie uns zum Kindergeburtstag eingeladen hat. Es war so viel Remmidemmi, Lustigkeit und Freude da. Es wurde getanzt. Es war einfach eine andere Kultur als wir es gewöhnt sind und das war einfach richtig schön.“
– YouTube: http://youtu.be/wERWTSRBFB4

Peter Leppin
Der Diplom- und Religionspädagoge Peter Leppin ist im Quartier Lichtenturmweg tätig und organisiert dort die ehrenamtliche Arbeit.
„Quartiersarbeit bedeutet Menschen zusammen zu führen, um gemeinsam etwas zu unternehmen, um die Lebensqualität zu verbessern und vor allem um Menschen mitzunehmen, die sich selber nicht auf den Weg machen können.“
– YouTube: http://youtu.be/cTKwz9BAEn4

Sarah Theis
Sarah Theis studiert an der FH Münster Soziale Arbeit und gibt als gelernte Malerin und Lackiererin im Rahmen des Projekts Wegbereiter ehrenamtlich Nachhilfe.
„Jeder kann etwas und hat bestimmte Fähigkeiten. Wer Spaß hat, diese zu teilen und ein gegenseitiges voneinander lernen erfahren möchte, dem kann ich nur ans Herz legen: Engagiert euch fürs Ehrenamt!“
– YouTube: http://youtu.be/00BAyF5cXNc

Wenn auch Sie über Ihr Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe berichten möchten oder Ihr Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit geweckt wurde, dann wenden Sie sich gerne an die Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten per E-Mail unter fluechtlinge@paderborn.de oder telefonisch an die 05251 88-118992.

Workshop der Verbraucherzentrale NRW

Wir möchten Sie über die Schulungstermine des Projektes „Get In“ der Verbraucherzentrale NRW zum Thema Wohnung in Kooperation mit dem Projekt Türöffner informieren:

Viele neu zugewanderte Menschen ziehen aus den zentralen Unterbringungen in eine eigene Wohnung. Der Einzug ist mit komplexen Entscheidungen und Vertragsabschlüssen verbunden. 

Themen der Schulung sind unter anderem:

–       die Notwendigkeit Strom (eventuell Gas), Telefon und Internet anzumelden

–       die Kaltmiete und die Zusammensetzung der Nebenkosten

–       Abschlagszahlungen und Jahresabrechnungen

–       die Möglichkeit der Befreiung von den Rundfunkgebühren

–       die Haftpflicht- und Hausratversicherung

–       das System der Mülltrennung

Der Workshop findet online über Zoom statt und wird einmal vormittags und einmal nachmittags angeboten.

Beide Termine beinhalten die gleichen Schulungsinhalte, sodass Sie sich nur zu einem Termin anmelden müssen. 

·         Termin vormittags: Donnerstag, den 17.06.2021 von 10.00  bis 11.30 Uhr

·         Termin nachmittags: Mittwoch, den 07.07.2021  von 16.00 bis 17.30 Uhr 

Bei Interesse können Sie sich bis zum 14.06.21 bzw. 02.07.21 anmelden unter l.puetzfeld@paderborn.de oder 05251-88 119975.

Anschließend erhalten Sie die entsprechenden Einwahldaten.